Bezirksmeistertitel für RTG-Damen 40 1

v.l. I. Stergar, H. Jansen, B. Diesing-Scharioth, K. Schockemöhle, A. Bröker, N. Brand, A. Kim, N. Kleinschnittger. Auf dem Bild fehlen, K. Scharf, B. Foert, E. Lauck-Röder

Nachdem die RTG Damenmannschaft 40 1 souverän in die Verbandsliga aufgestiegen ist, stand am Wochenende das Spiel um die Bezirksmeisterschaft auf dem Programm.
Auf heimischer Anlage traten die RTG Damen gegen den TC Kamen-Methler an, die aufgrund ihrer höheren LK-Einstufungen als Favoriten galten. Allerdings gingen die RTG-Damen nach den Einzeln zunächst souverän mit 4:2 (Katharina Schockemöhle – Cordula Sczesny 0:6, 1:6, Nicola Brand – Babette Richter 4:6, 6:4, 14:12, Anja Bröker - Petra Bartmann 6:3, 6:0, Isabell Stergar – Sandra Rammelkamp 6:2, 6:2, Nicole Kleinschnittger – Carolin Schmidt 6:2, 4:6, 10:6, Hedi Jansen – Nicole Hucke  3:6, 5:7) in Führung. Die Aufgabe, bei diesem Spielstand nur noch ein Doppel gewinnen zu müssen, gestaltete sich jedoch schwieriger als erwartet. Das 3. Doppel mit Nicole Kleinschnittger/Anna Kim brachte dann aber im Match-Tiebreak den ersehnten 5. Punkt und somit den Gesamtsieg und Bezirksmeistertitel.. Die Doppel Nicola Brand/Isabell Stergar und Katharina Schockemöhle/Anja Bröker verloren ihre Doppel jeweils im Match-Tiebreak.

Zurück