43. Deutsche Tennis-Meisterschaften für Ärzte und Apotheker

Spiel, Satz und Sieg beim Traditionsturnier

Siegerinnen der Damen-Konkurrenz

Zum 16. Mal fanden vom 19. bis 21. August 2016 die Deutschen Tennis-Meisterschaften der Ärzte und Apotheker auf unserer Anlage statt. 56 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus insgesamt 9 Landes-Verbänden kämpften in 7 Einzel- Konkurrenzen sowie Doppel und Mixed unter der bewährten Turnierleitung von Winfried Hoff, Annette Siechau und Kai Mecke um wertvolle LK-Punkte. Erstmals waren in diesem Jahr auch Medzin- und Pharmaziestudierende zugelassen. Aus diesem Teilnehmerkreis haben jedoch nur 2 Damen gemeldet, die aber von dem Turnier so begeistert waren, dass Sie bereits für das nächste Jahr ihre Teilnahme  zugesagt haben und vor allen Dingen wollen sie ganz viel Werbung bei ihren Mitstudierenden machen. Die beiden Studentinnen starteten in der Damenkonkurrenz, die mit der Damen 30 und 40 Konkurrenz zusammengelegt wurde, so dass vier Spielerinnen in Kästchenspielen „Jede gegen Jede“ die Siegerin ermittelte. Im Endspiel siegte Jana Lindenthal (TC RW Fulda) gegen Carmen Isselstein (TC Eichenzell) 6:4/6:1 und  holte sich damit den nationalen Titel um den „Wanderpokal des RESIDENZ-Hotels“. In der Damen 50 Konkurrenz setzte sich die ungesetzte Elke Buse vom TC Raadt Mülheim gegen die an eins gesetzte Vorjahressiegerin Elisabeth Jülich vom TC Grün-Gold Bensberg mit 6:4/7:6 durch.
Der Titel im Herren 30 Einzel, ebenfalls um den „Wanderpokal des RESIDENZ-Hotels“ ging an den für den TC Kamen spielenden Ranglistenspieler und Vorjahressieger Iwo Rhomberg. Mit 6:3/6:4 setzte er sich gegen Thomas Przybylek (THC im VfL Bochum) durch. Beide Spieler traten auch im Doppel an und verteidigten ihren Vorjahressieg gegen Matthias Hinz und Matthias Kohnle (beide ETB Schwarz-Weiß) in einem spannenden Match mit 6:3/4:6/10:7). Das Endspiel der Herren 40 bestritten der Vorjahressieger Joachim Schamberger (TC Lingen) gegen Stephan Schneider (Kölner HTC Blau Weiß). In einem Spiel auf Augenhöhe setzte sich Schneider mit 4:6/6:2/11:9 durch und holte sich somit den Titelgewinn. Als Sieger im Endspiel der Herren 50 ging Klaus Schmidt vom TC Benrath vom Platz. Er besiegte Manfred Pützler (THC Münster) 6:3/6:1. Ludger Nohr (SV Blau-Weiß Hand) holte sich bei den Herren 60/65 den Titelgewinn. Im Endspiel besiegte er Gerd-Peter Hoellger (Bonner THV) 6:2/6:3. Der Titelverteidiger des Vorjahres bei den Herren 70 Gerd Groell (TC Lese Grün Weiß Köln) wurde wieder einmal seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte Hans-Hermann Dening (TV Eintracht Sehnde) im Finale 6:0/6:3. Im Doppel der Herren 50 + siegte die Paarung Martin Lehnhardt (Baesweiler TC)/Manfred  Pützler (THC Münster) souverän gegen Bernhard Diedrichs (RTG)/Gerd Groell (TC Lese Grün Weiß Köln) 6:1/6:3. Das Mixed-Endspiel gewann Jana Lindenthal (TC RW Fulda) mit ihrem Partner Jörg Wertenbruch (TC Parkhaus Wanne-Eickel). Sie besiegten im Endspiel Elke und Ralf Buse (TC Raadt Mülheim) 6:0/3:6/10:2 und sicherten sich somit den Titelgewinn. Die Sieger der Einzelkonkurrenzen haben sich für die Teilnahme an denTennis-Weltmeisterschaften in Lima/Peru qualifiziert.  In der Nebenrunde der Damen 50 siegte Ulrike Hachmöller-Eisenbach (Kölner HTC Blau-Weiß)  6:2/7:6 über Stefanie Binus-Gifhorn vom Solinger Tennisclub. Im Endspiel der Herren-Nebenrunde siegte Jan Erik Heidenreich (TC GW Westerholt). Er gewann gegen Volker Soditt (Kölner HTC Blau-Weiß) 6:1/4:6/10:2.
Auch die Geselligkeit kam nicht zur kurz. Auf Einladung der RTG verwöhnte das Clubwirteehepaar Roth die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstagabend mit gepflegten Getränken und leckerem Essen auf der RTG-Terrasse.

Alle Ergebnisse finden Sie hier


           

Zurück